Die Geschichte von Compendio




Seit rund 15 Jahren schaffen wir als Compendio Bildungsmedien eigene, lernfreundlich gestaltete Lehrmittel und können dabei auf einen Erfahrungsschatz von über 50 Jahren Bildungsmedienentwicklung zurückgreifen. Denn was 2002 als Aktiengesellschaft mit dem Namen Compendio Bildungsmedien AG seinen Anfang nahm, war zuvor während vieler Jahre der AKAD Verlag und damit die Entwicklungsabteilung für die methodengerechte Aufbereitung der AKAD Lehrhefte.
Mittlerweile drucken wir unsere Lehrmittel mehrheitlich vierfarbig und digital. Was bis heute unverändert blieb, ist unser Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz. Noch immer werden unsere Lehrmittel im aargauischen Merenschwand gedruckt, denn Qualität und Innovation sowie umfassende Dienstleistungen werden bei uns gross geschrieben.

Sie interessieren sich für weitere Informationen zu unserem Unternehmen? Gerne stellen wir Ihnen weitere Unterlagen per Post zu oder beantworten Ihre Frage per Mail. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Die Geschichte von Compendio Bildungsmedien


 2017 Compendio goes Hollywood: Erstmals lanciert der Verlag Lernvideos.
  Kompetenz und Leistungsfähigkeit von Compendio werden durch die ISO-Zertifizierung nach ISO 9001:2015 von externen Fachleuten ausgezeichnet. Mehr dazu ...
 2016 Neue E-Book-Plattform: Die E-Books von Compendio werden standardmässig auf Edubase angeboten und löst damit Cybertest ab.
  HR-Lehrmittel werden auf die neue, kompetenzorientierte Prüfungsordnung abgestimmt. Zusätzlich wird an weiteren prüfungsrelevanten Lernmedien und -angeboten gearbeitet. 
 2015 Jürgen Weder übernimmt die Unternehmensleitung per 1.1.2015.
 2014 Der Online-Auftritt von Compendio wird komplett überarbeitet und eine neue Website lanciert.

Riccardo Mero löst Andreas Ebner als Unternehmensleiter ab.
2013 Neues Gestaltungskonzept mit vierfarbigen Grafiken wird eingeführt.

Erster Auszubildender Polygraf schliesst seine Lehre erfolgreich ab.
2012 Rollout der ersten E-Textbooks und E-Lernkarteien.
2011 Alle Compendio Produkte werden in der Druckerei Edubook hergestellt. Diese druckt seit Januar 2011 klimaneutral.
2010 Erste Pilotversuche mit E-Textbooks in ausgewählten Klassen.
2009 Umzug in die neuen Büroräumlichkeiten in Zürich-Oerlikon.
2006/07
Einführung des Online-Testingtools Cybertest.
2006  Edubook installiert eine zweifarbige Digitaldruck-Maschine: ab sofort können auch kleine Auflagen kostengünstig zweifarbig gedruckt werden. 
  Das Lehrmittel fit@ABU wird mit dem Prädikat «Empfohlen» von Jugend und Wirtschaft ausgezeichnet. 
2004  Gründung der Schwesterfirma Edubook, Druck- und Logistikpartner mit Sitz in Merenschwand (AG). Compendio produziert alle Produkte zu 100% in der Schweiz. 

Compendio erstellt erste massgeschneiderte Lehrmittel aus bestehenden Inhalten.
2002  Verlagspartnerschaft mit der Schweizerischen Bankiervereinigung. 
  Compendio präsentiert die ersten Bücher an der Worlddidac 2002 in Zürich. 

Der Verlag, bisher Entwicklungsabteilung der AKAD Schulen, wird aus den AKAD Schulen herausgelöst und eine Aktiengesellschaft unter dem Namen Compendio Bildungsmedien gegründet. 
2000–2004  Start des Digitalisierungsprojektes: Das Kernsortiment des Verlags (rund 500 Titel) wird digitalisiert und damit layout- und medienunabhängig gespeichert. 
1956  Gründung der Akademikergemeinschaft für Erwachsenenfortbildung. Erstellung der ersten AKAD Lektionen. Die ersten Hefte wurden auf Wachsmatrizen getippt und vervielfältigt.