Content First

Montag, 19. Juni 2017

Zuerst der Inhalt, dann der Kanal

 Plakat: www.die-zeichner.de / www.reinholdrapp.de

Publishing reloaded

Bis vor Kurzem war es ziemlich klar: Wer Lehrmittel produziert, der macht das fast ausschliesslich in Buchform. Logisch, denn Wissen gelangt seit Gutenberg via Papier zu den Lesenden. Man hatte das Buch vor Augen und passte die Inhalte an die damit einhergehenden Formvorgaben an.

Die sich mit der digitalen Welt verändernden Bedürfnisse werfen dieses Prinzip über den Haufen und interagieren so mit den Entwicklungen im Publishing-Bereich. Die immer einfachere Handhabung, niederschwellige Verfügbarkeit und Personalisierung von digitalen Medien verändern die Wissensvermittlung in noch nie da gewesener Art und Weise. Für Verlage ist das eine herausfordernde Situation und bedingt mehr als ein Umdenken. Publishing muss neu definiert werden.

 

Inhalt vor Distribution

Konkret bedeutet das, dass Compendio Wissen bzw. Inhalte über verschiedene Kanäle in verschiedenen Darreichungsformen zur Verfügung stellen will. Neue Technologien, neue Kundenbedürfnisse, neue Kanäle und neue Systeme müssen gefunden und fortlaufend evaluiert werden. Wie aktiv sich Compendio diesen Themen widmet und dabei engagiert neue Wege geht, erzählt der Publishing-Experte Haeme Ulrich in einem Interview.

Interview: «Multi-Channel-Publishing braucht eine Content-First-Denke».

Allen, die an dem Thema Publishing interessiert sind, empfehlen wir den Publishingblog, auf dem unter anderem Haeme Ulrich aktiv ist.

 

Entdeckungsdrang in den Genen

Übrigens gehört die fortschrittliche Denkart quasi zur DNA von Compendio. Veränderungen wurden immer mit Neugierde und Engagement angegangen. Bereits beim Aufkommen des Digitaldrucks wurde die neue Technologie von Compendio früh getestet und ist inzwischen als Standarddruckverfahren etabliert. Als einer der ersten Lehrmittelverlage sammelte Compendio Erfahrungen mit E-Books und hatten schon nach kurzer Zeit ein beachtliches E-Book-Sortiment mit fortschrittlichen Features im Angebot.

Vorteilhaft ist dabei insbesondere, dass Compendio als einer der wenigen Schweizer Verlage den gesamten Herstellungsprozess – egal, ob Print oder digital – im Haus hat.

Kunden können bereits seit Langem aus unserem breiten Sortiment Inhalte selbst zusammenstellen, in ein eigenes Layout überführen lassen und auch in Kleinstauflagen als Print- oder E-Book beziehen. Individualisieren von Lehrmitteln war noch nie so einfach!

Mehr dazu: Angebote Nach Mass