Kompetenzorientierte Berufsprüfung – was heisst das konkret?

Dienstag, 16. Februar 2016

Zürich, 16. Februar 2016 – Die Ausbildungen für HR-Fachleute sind im Umbruch. Die neue, kompe-tenzorientierte Berufsprüfung stellt Lehrkräfte und Ausbildner/-innen vor Herausforderungen und wirft auch bei potentiellen Arbeitgebern Fragen auf. Eine Veranstaltung in drei Städten bietet Gelegenheit, sich zu informieren.

HR-Fachleute werden ab 2017 nach der neuen Wegleitung zur kompetenzorientierten Berufsprüfung geprüft. Was aber bedeuten diese Reformen für den Unterrichtsalltag und die Berufsprüfungen? Wie profitieren Arbeitgebende von den Änderungen?

Compendio Bildungsmedien lädt ein, mehr über die Veränderungen zu erfahren und organisiert an drei Abenden einen Informationsanlass. Eine Vertretung von Ectaveo wird die Änderungen erläutern und erklärt, wie die neue Wegleitung zu verstehen ist. Es handelt sich nicht nur um eine leere Worthülse: die Reform zielt unter anderem darauf ab, dass sich die Fachausbildungen noch klarer von den Lehrgängen der Höheren Fachschulen und Fachhochschulen differenzieren. Ziel ist die Berufsbefähigung der Absolventen und Absolventinnen.

Ausserdem werden Lehrpersonen aus anderen Bildungsgängen, die bereits nach dem neuen System unterrichten, ihre Erfahrungen mit den Anwesenden teilen. Autorinnen von HR-Lehrmitteln erläutern ihre Überlegungen, die sie bei der Erstellung der Bücher begleiteten und stellen die neuste Generation Compendio-Lehrmittel für HR-Fachleute – die bereits auf die neue Wegleitung ausgerichtet sind – vor.

Der anschliessende Apéro bietet Gelegenheit, sich mit anderen Interessierten auszutauschen.

Mehr über den Anlass und die Möglichkeit zur Anmeldung bis spätestens 11. März 2016: www.compendio.ch/Anmeldung oder per Mail: postfach@compendio.ch.

Der Informationsanlass wird in drei Städten durchgeführt.

Zürich

Dienstag, 22. März 2016, 18.00 Uhr

Bern

Dienstag, 29. März 2016, 18.00 Uhr

St. Gallen

Mittwoch, 30. März 2016, 18.00 Uhr


Download PDF